Folge 75: Robert Menasses Roman „Die Erweiterung“

Robert Menasses Roman „Die Erweiterung“ (erschienen im Suhrkamp Verlag)

Robert Menasse begibt sich in seinem neuen Roman Die Erweiterung wieder einmal in die Tiefen und Abgründe der Europäischen Union: Der Helm des Skanderbeg, des albanischen Nationalhelden, der einst sein Fürstentum im heutigen Albanien gegen einfallende muslimische Osmanen verteidigte, wird im Kunsthistorischen Museum in Wien zu einem unauffälligen Highlight. Kurz darauf ist der Helm verschwunden und keiner weiß so recht warum und wohin.

„Folge 75: Robert Menasses Roman „Die Erweiterung““ weiterlesen

Folge 74: Daniela Dreschers Roman „Lügen über meine Mutter“

Daniela Dreschers Roman „Lügen über meine Mutter“ (erschienen bei Kiepenheuer & Witsch)

Ein kleines Dorf im Hunsrück in Rheinland-Pfalz in den 1980er Jahre: Die sechsjährige Ela ist ein aufgewecktes, kluges und genau beobachtendes Kind. Aus ihrer Sicht erzählt Daniela Dröscher in ihrem autofiktionalen Roman Lügen über meine Mutter die Geschichte einer Frau, die vermeintlich zu dick ist. Zumindest behauptet das ihr Ehemann, der in der Körperfülle seiner Frau den Grund dafür sieht, dass es beruflich für ihn nicht vorangeht.

„Folge 74: Daniela Dreschers Roman „Lügen über meine Mutter““ weiterlesen