Folge 6: Arno Geigers Roman „Unter der Drachenwand“

In der sechsten Folge meines Podcasts spreche ich über Arno Geigers Roman „Unter der Drachenwand“: Der 24-jährige Wehrmachtssoldat Veit Kolbe wird 1944 an der Ostfront verletzt und kommt an den oberösterreichischen Mondsee zur Rehabilitation. Dort eröffnet Geiger ein breites Panorama des letzten Kriegsjahres und erzählt von Einsamkeit, von den kleinen Glücksmomenten des Lebens und von der großen Unsicherheit der Menschen. Neben einem großartigen Figureninventar bietet der Roman auch einen empathischen Einblick in die menschliche Seele und zeigt auf beeindruckende Weise die emotionalen Extreme dieser Zeit.

Folge 5: Cixin Lius Roman „Kugelblitz“

In der fünften Folge meines Podcasts spreche ich über Cixin Lius Roman „Kugelblitz“: Chens Eltern werden von einem wenig erforschten physikalischen Phänomen, einem sogenannten Kugelblitz, auf schreckliche Art und Weise getötet. Daraufhin verschreibt Chen sein Leben der Erforschung eben dieses Phänomens. Sein Weg führt ihn zum Militär, wo seine Forschung vor allem als Waffe betrachtet wird. Schließlich kommt Chen bis an die Grenzen des Irdischen und muss sich mit seinem eigenen Gewissen und seiner persönlichen Verantwortung als Wissenschaftler auseinandersetzen. Cixin Liu ist ein Meister der Science-Fiction, auch wenn dieser Roman einige Längen aufweist und nicht an jeder Stelle uneingeschränkt überzeugt.