Folge 57: Christian Hubers Roman „Man vergisst nicht, wie man schwimmt“

Christian Hubers Roman „Man vergisst nicht, wie man schwimmt“ (erschienen bei DTV)

Christian Huber erzählt in seinem Roman Man vergisst nicht, wie man schwimmt die Geschichte des 15-jährigen Pascal, den alle nur Krüger nennen, und der ein Geheimnis in sich trägt, das es ihm verbietet, weder schwimmen zu gehen, noch sich zu verlieben. Doch dann treffen er und sein Freund Viktor am letzten Tag des Sommers 1999 auf das Messer werfende Zirkusmädchen Jacky, das ihr Leben ziemlich auf den Kopf stellt.

„Folge 57: Christian Hubers Roman „Man vergisst nicht, wie man schwimmt““ weiterlesen

Folge 43: Sarah Jägers Roman „Die Nacht so groß wie wir“

Sarah Jägers Roman „Die Nacht so groß wie wir“ (erschienen im Rowohlt Verlag, hier die Kindle-Ausgabe)

Die Freund*innen Suse, Pavlow, Maja, Tolga und Bo haben gerade Abi gemacht und stehen nur noch einen Schritt vor dem Erwachsenenleben. Pavlow schlägt vor, den letzten gemeinsamen Abend zu nutzen, um sich den eigenen „Ungeheuern“ zu stellen, um so „wiedergeboren“ zu werden. Die Nacht läuft mächtig aus dem Ruder und die fünf müssen feststellen, dass ihre Freundschaft Risse hat und dass eine Menge Unausgesprochenes zwischen Ihnen steht.

„Folge 43: Sarah Jägers Roman „Die Nacht so groß wie wir““ weiterlesen