Folge 48: Ariane Kochs Roman „Die Aufdrängung“

Ariane Kochs Debütroman „Die Aufdrängung“ (erschienen beim Suhrkamp Verlag)

Die Erzählerin in Ariane Kochs Debütroman Die Aufdrängung lebt in einem zu großen Haus in einer zu kleinen Stadt. Eines Tages entscheidet sie sich, einen Fremden bei sich aufzunehmen. Dieser Gast breitet sich in ihrem Zuhause aus, wird mehr und mehr zu ihrem Lebensmittelpunkt und gleichzeitig immer unkontrollierbarer. Jedoch dient er ihr auch als Projektionsfläche für ihre eigene Auseinandersetzung mit sich selbst und schließlich ist gar nicht mehr so klar, wer sich hier eigentlich wem aufdrängt.

„Folge 48: Ariane Kochs Roman „Die Aufdrängung““ weiterlesen