Folge 18: Verena Kesslers Roman „Die Gespenster von Demmin“

Verena Kesslers Roman „Die Gespenster von Demmin“

Larissa, genannt Larry, ist 15 Jahre alt und lebt in Demmin, einer Kleinstadt im östlichen Mecklenburg-Vorpommern. Sie hat einen außergewöhnlichen Berufswunsch: Kriegsreporterin möchte sie werden und damit ihrer tristen Lebenswelt entfliehen, denn eine schreckliche Geschichte hängt wie ein verhängnisvoller Schleier über Demmin und seinen Einwohnern. 1945 geschah hier einer der größten Massenselbstmorde der deutschen Geschichte. Verena Kessler geht es in ihrem Debütroman Die Gespenster von Demmin nicht um eine historische Auseinandersetzung mit dem Stoff. Viel mehr zeigt sie, wie Vergangenheit und Gegenwart, Leben und Tod zusammenhängen und inwiefern eine Kollektiverfahrung einen ganzen Ort nachhaltig prägen kann.

„Folge 18: Verena Kesslers Roman „Die Gespenster von Demmin““ weiterlesen