Folge 1: Lutz Seilers Roman „Stern 111“

In der ersten Folge meines Podcasts spreche ich über Lutz Seilers neusten Roman „Stern 111“, der dieses Jahr den Preis der Leipziger Buchmesse gewonnen hat. In dem Roman geht es um einen Künstler, der sich in der Zeit kurz nach der Wende 1989 nach Berlin aufmacht und dort im Hausbesetzermilieu unterkommt. Dort trifft er auf verschiedene skurrile Figuren, entwickelt sich als Mensch und Autor und wird sogar zufällig mit seiner Jugendliebe wiedervereint. Zur gleichen Zeit haben sich seine Eltern auf den unsicheren Weg in den Westen gemacht und hoffen dort auf eine bessere Zukunft. In dieser Folge erfahrt ihr nicht nur, wie diese beiden Handlungsstränge zusammengehören, sondern auch was mich sonst noch an diesem Roman fasziniert hat.

Shownotes

Eine Antwort auf „Folge 1: Lutz Seilers Roman „Stern 111““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.